Coverart for item
The Resource Die Akte der Luisa De Agostini : eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung, Urs Hardegger

Die Akte der Luisa De Agostini : eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung, Urs Hardegger

Label
Die Akte der Luisa De Agostini : eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung
Title
Die Akte der Luisa De Agostini
Title remainder
eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung
Statement of responsibility
Urs Hardegger
Creator
Subject
Genre
Language
ger
Member of
Biography type
individual biography
Cataloging source
DLC
http://library.link/vocab/creatorName
Hardegger, Urs
Illustrations
illustrations
Index
no index present
Literary form
non fiction
Nature of contents
bibliography
Series statement
NZZ libro
http://library.link/vocab/subjectName
  • De Agostini, Luisa
  • Poor
  • Public welfare
  • Switzerland
Label
Die Akte der Luisa De Agostini : eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung, Urs Hardegger
Instantiates
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references (pages 319-332)
Carrier category
volume
Carrier MARC source
rdacarrier.
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent.
Contents
  • Aufwachsen unter erschwerten Bedingungen.
  • Im Hort.
  • Liebe und Arbeit.
  • Wenn nach der Fabrikarbeit der Waschzuber wartet.
  • Ein nicht sehr liebevoller Empfang.
  • Not und Beschränkung.
  • Ehe, Liebe, Nachwuchs.
  • Leben im Krieg.
  • Ferien auf dem Lande.
  • Beschränkung und Isolation.
  • Einleitung.
  • Ein braves Mädchen und ein Schlingel.
  • Schichten und soziales Ansehen.
  • Das "ungebundene" Gassenleben.
  • Die Not der Dienstboten.
  • Eine Lehre als Schneiderin.
  • Die verwerfliche Pflichtvergessenheit eines Vormundes.
  • Der gemeinsame Haushalt wird aufgelöst.
  • Eine notorisch arbeitsscheue Trinkerin.
  • Zerfall und Tod.
  • Von Liebe, Muttersorgen und Sittenzerfall.
  • Von der Verwaltung des Menschen.
  • Orte der Begegnung.
  • Vaterschaftsinstruktion.
  • Eine neue Erdenbürgerin erblickt das Licht der Welt.
  • Die Arbeit des Amtsvormundes.
  • Als Etagenportier im Tessin.
  • Verhütung von Elend und Übel : die Tätigkeit der Fürsorgerin.
  • Sehnsüchte und Nöte.
  • Enttäuschte Hoffnungen.
  • Die Hand, die samstags ihren Besen führt.
  • Nicht alleine schuld.
  • Verwahrloste Verhältnisse.
  • Finanzielle Sorgen.
  • Entbindung und Aufenthalt im Mütterheim.
  • Exceptio plurium.
  • Nicht viel "Voriges".
  • Italienische Hindernisse.
  • Die elterliche Gewalt wird entzogen.
  • Sehnsüchte und Geldnöte.
  • So kann es nicht weitergehen.
  • "Schwierige Elemente".
  • Der Mutter ihre Pflicht vorhalten.
  • Ein skandalöses Treiben.
  • In fremden Händen.
  • Probleme der Verkostung und Verdingung.
  • Ein Schatten über der Familie.
  • Familie mit Kinderwunsch.
  • Pflegekind zu vergeben.
  • Eine unverständige Einmischung.
  • Anstalt oder Privatversorgung?
  • Ein neues Pflegeplätzchen für Carla.
  • Im gediegenen Milieu aufwachsen.
  • "Darfst auf eigene Kraft nicht bauen"
  • Enge Verhältnisse.
  • Abschiebung.
  • Heimat und Nation.
  • Der Traum vom Wohlstand für alle.
  • Die Rührseligkeiten sind zu Ende.
  • Verhärtung des politischen Klimas.
  • Eine undankbare Person.
  • Der öffentlichen Wohlfahrt zur Last fallen.
  • Einen zweifelhaften Erziehungswechsel ersparen.
  • Dem Kind eine Freude machen.
  • Man muss sich sein Schicksal selber schaffen
  • Eine italienische Familie entsteht.
  • Von der "unsichtbaren Hand" zu einer staatlichen Fürsorgepolitik.
  • Entmündigung.
Control code
FIEb17287352
Dimensions
23 cm.
Extent
334 pages
Isbn
9783038237853
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia.
Other physical details
illustrations
System control number
(OCoLC)819379236
Label
Die Akte der Luisa De Agostini : eine Frau zwischen Wohlfahrt und Bevormundung, Urs Hardegger
Publication
Copyright
Bibliography note
Includes bibliographical references (pages 319-332)
Carrier category
volume
Carrier MARC source
rdacarrier.
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent.
Contents
  • Aufwachsen unter erschwerten Bedingungen.
  • Im Hort.
  • Liebe und Arbeit.
  • Wenn nach der Fabrikarbeit der Waschzuber wartet.
  • Ein nicht sehr liebevoller Empfang.
  • Not und Beschränkung.
  • Ehe, Liebe, Nachwuchs.
  • Leben im Krieg.
  • Ferien auf dem Lande.
  • Beschränkung und Isolation.
  • Einleitung.
  • Ein braves Mädchen und ein Schlingel.
  • Schichten und soziales Ansehen.
  • Das "ungebundene" Gassenleben.
  • Die Not der Dienstboten.
  • Eine Lehre als Schneiderin.
  • Die verwerfliche Pflichtvergessenheit eines Vormundes.
  • Der gemeinsame Haushalt wird aufgelöst.
  • Eine notorisch arbeitsscheue Trinkerin.
  • Zerfall und Tod.
  • Von Liebe, Muttersorgen und Sittenzerfall.
  • Von der Verwaltung des Menschen.
  • Orte der Begegnung.
  • Vaterschaftsinstruktion.
  • Eine neue Erdenbürgerin erblickt das Licht der Welt.
  • Die Arbeit des Amtsvormundes.
  • Als Etagenportier im Tessin.
  • Verhütung von Elend und Übel : die Tätigkeit der Fürsorgerin.
  • Sehnsüchte und Nöte.
  • Enttäuschte Hoffnungen.
  • Die Hand, die samstags ihren Besen führt.
  • Nicht alleine schuld.
  • Verwahrloste Verhältnisse.
  • Finanzielle Sorgen.
  • Entbindung und Aufenthalt im Mütterheim.
  • Exceptio plurium.
  • Nicht viel "Voriges".
  • Italienische Hindernisse.
  • Die elterliche Gewalt wird entzogen.
  • Sehnsüchte und Geldnöte.
  • So kann es nicht weitergehen.
  • "Schwierige Elemente".
  • Der Mutter ihre Pflicht vorhalten.
  • Ein skandalöses Treiben.
  • In fremden Händen.
  • Probleme der Verkostung und Verdingung.
  • Ein Schatten über der Familie.
  • Familie mit Kinderwunsch.
  • Pflegekind zu vergeben.
  • Eine unverständige Einmischung.
  • Anstalt oder Privatversorgung?
  • Ein neues Pflegeplätzchen für Carla.
  • Im gediegenen Milieu aufwachsen.
  • "Darfst auf eigene Kraft nicht bauen"
  • Enge Verhältnisse.
  • Abschiebung.
  • Heimat und Nation.
  • Der Traum vom Wohlstand für alle.
  • Die Rührseligkeiten sind zu Ende.
  • Verhärtung des politischen Klimas.
  • Eine undankbare Person.
  • Der öffentlichen Wohlfahrt zur Last fallen.
  • Einen zweifelhaften Erziehungswechsel ersparen.
  • Dem Kind eine Freude machen.
  • Man muss sich sein Schicksal selber schaffen
  • Eine italienische Familie entsteht.
  • Von der "unsichtbaren Hand" zu einer staatlichen Fürsorgepolitik.
  • Entmündigung.
Control code
FIEb17287352
Dimensions
23 cm.
Extent
334 pages
Isbn
9783038237853
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia.
Other physical details
illustrations
System control number
(OCoLC)819379236

Library Locations

    • Badia FiesolanaBorrow it
      Via dei Roccettini 9, San Domenico di Fiesole, 50014, IT
      43.803074 11.283055
Processing Feedback ...