Coverart for item
The Resource Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900, Pascal Schillings

Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900, Pascal Schillings

Label
Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900
Title
Der letzte weisse Flecken
Title remainder
europäische Antarktisreisen um 1900
Statement of responsibility
Pascal Schillings
Creator
Subject
Language
ger
Biography type
contains biographical information
Cataloging source
DLC
http://library.link/vocab/creatorDate
1983-
http://library.link/vocab/creatorName
Schillings, Pascal
Degree
doctoral
Granting institution
Universität, Köln.
Illustrations
illustrations
Index
index present
Literary form
non fiction
Nature of contents
bibliography
http://library.link/vocab/subjectName
  • Drygalski, Erich von
  • Scott, Robert Falcon
  • Gauss (Ship)
  • Discovery (Ship)
  • Antarctica
  • South Pole
Label
Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900, Pascal Schillings
Instantiates
Publication
Bibliography note
Includes bibliographical references (pages 390-442) and indexes
Carrier category
volume
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent
Contents
1. Einleitung -- Explorationskulturen -- Transnationale Vernetzungsgeschichte -- Quellen -- 2. 1. Die Antarktis zum Problem machen, 1857-1895 -- 2.1 Antarktisprojekte. Georg Neumayers gescheiterte Pläne für die Südpolarforschung, 1857-1871 -- 2.2 Im Schatten der Arktiskonjunktur. Die Antarktis als Randbereich geographischen Interesses, 1863-1865 -- 2.3 Die Antarktis als nationales Thema und die Grundprinzipien für die Nord- und Südpolarforschung in den 1880er Jahren -- 2.4 Gescheiterte Kooperation. Walfang und Polarforschung, 1884-1896 -- 2.5 Von der nationalen zur transnationalen Ebene. Die geglückte Problematisierung der Antarktis, 1893-1895 -- 1. 3. Ausgreifen ins Globale. Die Expeditionsnetzwerke der Gauss- und Discovery-Expeditionen, 1895-1905 -- 3.1 Finanzierungsversuche. Nationale Entstehungskontexte in transnationalen Beobachtungszusammenhängen -- 3.2 Nationale Schiffsbaumitiativen zwischen Zirkulation von Schiffsbauwissen und Marinebeteiligung -- 3.3 Die Globalisierung der Beschaffungsnetzwerke. Polarhunde aus Kamtschatka, australische Kohle und südafrikanische Instrumente für die Gauss-Expedition -- 3.4 Die Globalisierung des Untersuchungsgegenstandes. Meteorologie und Erdmagnetismus -- 4. 4. Wissenspraktiken im Eis. Ein Vergleich zweier Explorationskulturen bei der Datensammlung -- 4.1 Die Gauss auf dem Weg ins Eis. Die Anpassung der Forschungspraktiken an das Meer -- 4.2. Das Ringen um automatische Daten. Verwissenschaftlichte Explorationspraktiken in der Antarktis -- 4.3. Linien in der weissen Landschaft. Die Schlittenreise als geographische Explorationspraxis -- 4.4. Mobile Wissenschaftler und statische Geographen. Die Schnittmengen der Explorationspraktiken -- 5. Leidende Explorerkörper und Messtabellen. Datenverarbeitung und Wissensverbreitung nach der Rückkehr der Expeditionen, 1904-1925 -- 5.1. Leidende Körper und Landschaftsaufnahmen in den Medien der geographischen Explorationskultur -- 5.2. Registrierkurven, Datentabellen und die Frage der Zuverlässigkeit der wissenschaftlichen Expeditionsbände -- 5.3 Populäre Polarliteratur und die Erfindung einer Geschichte der Antarktisexploration -- 6. Der Südpol, tote Polarhelden und Buckelwale. Die zweite Hälfte der Antarktiskonjuntur, 1906-1916 -- 6.1 Die belgischen Versuche zu einer Intertationalisierung der Polarforschung und ihre Abwehr. Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.2 Südpolare Medienereignisse in der Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.3 Der Südpol und der tote Polarheld, 1912/13 -- 6.4 Walfang, imperiale Ansprüche und Polarforschung. Die gescheiterten Pläne zu einer schwedisch-britischen Forschungsstation in der Antarktis, 1912-1917 -- 7. 1. Schluss Nach dem Ende des letzten weissen Fleckens auf der Landkarte -- Dank -- Literatur und Quellen -- Ungedruckte Quellen -- Gedruckte Quellen -- Literatur -- Abbildungen -- Register -- Personen -- Orte
Control code
ocn961100611
Dimensions
23 cm
Extent
448 pages
Isbn
9783835319592
Lccn
2016592286
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Other physical details
9 illustrations
System control number
(OCoLC)961100611
Label
Der letzte weisse Flecken : europäische Antarktisreisen um 1900, Pascal Schillings
Publication
Bibliography note
Includes bibliographical references (pages 390-442) and indexes
Carrier category
volume
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type MARC source
rdacontent
Contents
1. Einleitung -- Explorationskulturen -- Transnationale Vernetzungsgeschichte -- Quellen -- 2. 1. Die Antarktis zum Problem machen, 1857-1895 -- 2.1 Antarktisprojekte. Georg Neumayers gescheiterte Pläne für die Südpolarforschung, 1857-1871 -- 2.2 Im Schatten der Arktiskonjunktur. Die Antarktis als Randbereich geographischen Interesses, 1863-1865 -- 2.3 Die Antarktis als nationales Thema und die Grundprinzipien für die Nord- und Südpolarforschung in den 1880er Jahren -- 2.4 Gescheiterte Kooperation. Walfang und Polarforschung, 1884-1896 -- 2.5 Von der nationalen zur transnationalen Ebene. Die geglückte Problematisierung der Antarktis, 1893-1895 -- 1. 3. Ausgreifen ins Globale. Die Expeditionsnetzwerke der Gauss- und Discovery-Expeditionen, 1895-1905 -- 3.1 Finanzierungsversuche. Nationale Entstehungskontexte in transnationalen Beobachtungszusammenhängen -- 3.2 Nationale Schiffsbaumitiativen zwischen Zirkulation von Schiffsbauwissen und Marinebeteiligung -- 3.3 Die Globalisierung der Beschaffungsnetzwerke. Polarhunde aus Kamtschatka, australische Kohle und südafrikanische Instrumente für die Gauss-Expedition -- 3.4 Die Globalisierung des Untersuchungsgegenstandes. Meteorologie und Erdmagnetismus -- 4. 4. Wissenspraktiken im Eis. Ein Vergleich zweier Explorationskulturen bei der Datensammlung -- 4.1 Die Gauss auf dem Weg ins Eis. Die Anpassung der Forschungspraktiken an das Meer -- 4.2. Das Ringen um automatische Daten. Verwissenschaftlichte Explorationspraktiken in der Antarktis -- 4.3. Linien in der weissen Landschaft. Die Schlittenreise als geographische Explorationspraxis -- 4.4. Mobile Wissenschaftler und statische Geographen. Die Schnittmengen der Explorationspraktiken -- 5. Leidende Explorerkörper und Messtabellen. Datenverarbeitung und Wissensverbreitung nach der Rückkehr der Expeditionen, 1904-1925 -- 5.1. Leidende Körper und Landschaftsaufnahmen in den Medien der geographischen Explorationskultur -- 5.2. Registrierkurven, Datentabellen und die Frage der Zuverlässigkeit der wissenschaftlichen Expeditionsbände -- 5.3 Populäre Polarliteratur und die Erfindung einer Geschichte der Antarktisexploration -- 6. Der Südpol, tote Polarhelden und Buckelwale. Die zweite Hälfte der Antarktiskonjuntur, 1906-1916 -- 6.1 Die belgischen Versuche zu einer Intertationalisierung der Polarforschung und ihre Abwehr. Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.2 Südpolare Medienereignisse in der Nationale Ansprüche auf die Antarktis, 1905-1907 -- 6.3 Der Südpol und der tote Polarheld, 1912/13 -- 6.4 Walfang, imperiale Ansprüche und Polarforschung. Die gescheiterten Pläne zu einer schwedisch-britischen Forschungsstation in der Antarktis, 1912-1917 -- 7. 1. Schluss Nach dem Ende des letzten weissen Fleckens auf der Landkarte -- Dank -- Literatur und Quellen -- Ungedruckte Quellen -- Gedruckte Quellen -- Literatur -- Abbildungen -- Register -- Personen -- Orte
Control code
ocn961100611
Dimensions
23 cm
Extent
448 pages
Isbn
9783835319592
Lccn
2016592286
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Other physical details
9 illustrations
System control number
(OCoLC)961100611

Library Locations

    • Badia FiesolanaBorrow it
      Via dei Roccettini 9, San Domenico di Fiesole, 50014, IT
      43.803074 11.283055
Processing Feedback ...