Coverart for item
The Resource Der Jurist in der industriellen Gesellschaft : Ernst Forsthoff und seine Zeit, Florian Meinel, (electronic resource)

Der Jurist in der industriellen Gesellschaft : Ernst Forsthoff und seine Zeit, Florian Meinel, (electronic resource)

Label
Der Jurist in der industriellen Gesellschaft : Ernst Forsthoff und seine Zeit
Title
Der Jurist in der industriellen Gesellschaft
Title remainder
Ernst Forsthoff und seine Zeit
Statement of responsibility
Florian Meinel
Creator
Language
  • ger
  • ger
Summary
"Wir kennen die Welt nicht, in der wir leben". Sein Leben lang hat Ernst Forsthoff (1902-1974) sich als heroischen Realisten dargestellt. Geprägt vom jungkonservativen Widerstand gegen die Weimarer Republik, im Einflußfeld Carl Schmitts und Ernst Jüngers sozialisiert und durch sein kurzzeitiges Eintreten für den "totalen Staat" Hitlers lebenslang belastet, wurde Forsthoff später zu einem der bedeutendsten deutschen Juristen und Staatsdenker des 20. Jahrhunderts. Die Zerstörung des bürgerlichen Paradigmas im Öffentlichen Recht durch die "elementaren Mächte" der Moderne wurde seit der epochemachenden Schrift über "Die Verwaltung als Leistungsträger" aus dem Jahr 1938 zu seinem Lebensthema. Er gilt als Entdecker der staatlichen "Daseinsvorsorge" und als scharfsinniger Verfechter eines formalen, institutionenbezogenen Rechtsstaatsbegriffs. Aber Forsthoffs Werk enthält viel mehr als Dogmengeschichte, es ist ein Schlüssel zur politischen Ideen- und Verfassungsgeschichte seiner Zeit. Florian Meinels grundlegende werkgeschichtliche Untersuchung fragt nach verborgenen Bedeu-tungsschichten: Nach den geistigen Einflüssen, die in diesem Werk wirksam gewesen sind, nach den rechtsphilosophischen und politischen Überzeugungen, die es tragen, nach der Auffassung vom Ethos des Juristen. Dies geschieht auf der Basis einer Fülle neuer Quellen, insbesondere des bisher unbekannten Nachlasses Forsthoffs. In der systematischen Rekonstruktion von Forsthoffs Denken wird seine bisher kaum bekannte Rechtsphilosophie aus den Jahren des Zweiten Weltkrieges in ihren Zusammenhängen sichtbar, seine Naturrechtskritik und seine von der Sprache ausgehende Begründung einer Rechtsphilosophie der Institutionen. Der Kern des fundamentalen Paradigmenwechsel zum "Leistungsstaat" lag für Forsthoff in der strukturellen Auflösung der bürgerlichen Distanz zwischen Individuum und Staat in der modernen industriellen Gesellschaft. Um diese Aufhebung der rechtlichen Subjektivität kreist sein gesamtes Werk. Forsthoffs Frage war die ungelöste Verfassungsfrage des 20. Jahrhunderts. --
Assigning source
Provided by publisher
http://library.link/vocab/creatorName
Meinel, Florian,
Government publication
other
Language note
In German
Nature of contents
dictionaries
Series statement
DGBA History 1990 - 2014 eBooks
Target audience
specialized
Label
Der Jurist in der industriellen Gesellschaft : Ernst Forsthoff und seine Zeit, Florian Meinel, (electronic resource)
Link
http://ezproxy.eui.eu/login?url=https://doi.org/10.1524/9783050056395
Instantiates
Publication
Copyright
Carrier category
online resource
Carrier category code
cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Drittes Kapitel. Grundfragen
  • Viertes Kapitel. Die Daseinsverantwortung als Ordnungsidee des modernen Verwaltungsrechts
  • Dritter Teil. Nach der Utopie
  • Fünftes Kapitel. Sprache und Institutionen
  • Sechstes Kapitel. Zur Kritik der deutschen Nachkriegsverfassungen
  • Vierter Teil. Im Staat der Industriegesellschaft
  • Siebentes Kapitel. Der Rechtsstaat nach seinem Ende
  • Achtes Kapitel. Die skeptische Verfassungstheorie Ernst Forsthoffs und die Staatsrechtslehre der Bundesrepublik
  • Neuntes Kapitel. »Der Jurist in der industriellen Gesellschaft«
  • Anhang
  • Frontmatter
  • Personenregister
  • Sachregister
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Erster Teil. Einflüsse und Bedingungen der geistigen Entwicklung Ernst Forsthoffs
  • Erstes Kapitel. Drei Väter
  • Zweites Kapitel. Forsthoffs Entscheidung für den totalen Staat
  • Zweiter Teil. Verstehende Verwaltungsrechtswissenschaft
Control code
9783050056395
Extent
1 online resource (571 pages)
Form of item
online
Governing access note
Use of this electronic resource may be governed by a license agreement which restricts use to the European University Institute community. Each user is responsible for limiting use to individual, non-commercial purposes, without systematically downloading, distributing, or retaining substantial portions of information, provided that all copyright and other proprietary notices contained on the materials are retained. The use of software, including scripts, agents, or robots, is generally prohibited and may result in the loss of access to these resources for the entire European University Institute community
Isbn
9783050056395
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
c
Other control number
10.1524/9783050056395
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)979586998
Label
Der Jurist in der industriellen Gesellschaft : Ernst Forsthoff und seine Zeit, Florian Meinel, (electronic resource)
Link
http://ezproxy.eui.eu/login?url=https://doi.org/10.1524/9783050056395
Publication
Copyright
Carrier category
online resource
Carrier category code
cr
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
text
Content type code
txt
Content type MARC source
rdacontent
Contents
  • Drittes Kapitel. Grundfragen
  • Viertes Kapitel. Die Daseinsverantwortung als Ordnungsidee des modernen Verwaltungsrechts
  • Dritter Teil. Nach der Utopie
  • Fünftes Kapitel. Sprache und Institutionen
  • Sechstes Kapitel. Zur Kritik der deutschen Nachkriegsverfassungen
  • Vierter Teil. Im Staat der Industriegesellschaft
  • Siebentes Kapitel. Der Rechtsstaat nach seinem Ende
  • Achtes Kapitel. Die skeptische Verfassungstheorie Ernst Forsthoffs und die Staatsrechtslehre der Bundesrepublik
  • Neuntes Kapitel. »Der Jurist in der industriellen Gesellschaft«
  • Anhang
  • Frontmatter
  • Personenregister
  • Sachregister
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Einleitung
  • Erster Teil. Einflüsse und Bedingungen der geistigen Entwicklung Ernst Forsthoffs
  • Erstes Kapitel. Drei Väter
  • Zweites Kapitel. Forsthoffs Entscheidung für den totalen Staat
  • Zweiter Teil. Verstehende Verwaltungsrechtswissenschaft
Control code
9783050056395
Extent
1 online resource (571 pages)
Form of item
online
Governing access note
Use of this electronic resource may be governed by a license agreement which restricts use to the European University Institute community. Each user is responsible for limiting use to individual, non-commercial purposes, without systematically downloading, distributing, or retaining substantial portions of information, provided that all copyright and other proprietary notices contained on the materials are retained. The use of software, including scripts, agents, or robots, is generally prohibited and may result in the loss of access to these resources for the entire European University Institute community
Isbn
9783050056395
Media category
computer
Media MARC source
rdamedia
Media type code
c
Other control number
10.1524/9783050056395
Specific material designation
remote
System control number
(OCoLC)979586998

Library Locations

    • Badia FiesolanaBorrow it
      Via dei Roccettini 9, San Domenico di Fiesole, 50014, IT
      43.803074 11.283055
Processing Feedback ...